Erneuter Spendenaufruf für Idomeni

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

wir beteiligen uns erneut an einem Hilfstransport des Münchener Vereins „Heimatstern“ nach Idomeni.

Dieser Transport startet voraussichtlich am 13.4. Beim letzten Transport konnten wir Dank Euch und Heimatstern einen randvollen 40-Tonner nach Idomeni bringen.

Auf der Bedarfsliste stehen dieses Mal:

Camping

  • Zelte und Planen
  • Isomatten
  • Schlafsäcke und Decken
  • Campingkocher und Gaskartuschen
  • Campingzubehör, (Plastik-)Besteck, Töpfe etc.
  • Taschenlampen und Batterien
  • Mülltüten/Müllsäcke
  • Feuerlöscher

Hygiene/Sanitär/Medizin

  • Hygieneartikel aller Art (v. a. Feuchttücher, Windeln, Binden etc.)
  • Zahnbürsten + Zahnpasta
  • Erste-Hilfe- und Verbandsmaterial, Rettungsdecken
  • Desinfektionsmittel
  • Einmalhandschuhe + Hygienemasken
  • Rollstühle und Krücken

Kleidung/Schuhe

  • Ponchos/Regenjacken
  • Schuhe (alle Größen)
  • Gummistiefel mit warmen Socken (alle Größen)
  • Schwangerschaftskleidung/Umstandsmode
  • Neue Unterwäsche
  • Socken
  • Babytragetaschen
  • Rucksäcke

Lebensmittel

  • Lebensmittel zum sofortigen Verzehr oder einfach zubereitbare wie z. B. Linsen, Couscous, Reis, Tomatensauce, Öl, Kichererbsen in Dosen, Schwarztee, Kekse, Müsliriegel, Erdnüsse, Sonnenblumenkerne, Gewürze aller Art (Pfeffer, Thymian, Oregano, Currypulver, Bohnenkraut, Senfsamen usw.), Fruchtsaft
  • Babynahrung/Babymilch (verzehrfertig)

Selbst wenn Idomeni evakuiert wird – in den staatlichen Camps sieht die Lebensmittelversorgung leider keinen Deut besser aus.

Wer dazu etwas beitragen kann: Bitte helft uns helfen!

Vielen, vielen herzlichen Dank!

Pakete
Gerne könnt ihr auch Pakete an uns schicken oder uns Besellungen direkt zukommen lassen, am besten an die Postfiliale Rohrbach:

    DoorstepDignity, p. Adr. Maximilian Dachs
    34307771
    Postfiliale 541
    Lilienthalstr. 3
    85296 Rohrbach

Weitere Informationen darüber findet ihr auf unserer Seite zum Thema Spenden.

Abgabestellen
Für den Landkreis Pfaffenhofen:

  • Pfaffenhofen: Tanzstudio Scherg, Senefelderstr. 4, 85276 Pfaffenhofen, Mo. bis Fr. 14:30 Uhr – 20:00 Uhr
  • Rohrbach: DoorstepDignity, Fahlenbacher Str. 35, 85296 Rohrbach, nach telefonischer Rücksprache (+49 176 63628894)

Für die Stadt Ingolstadt:

  • Firma Springl, Manchingerstrasse 142, 85053 Ingolstadt, Mo. bis Fr. 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 18.00 Uhr, Sa. 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

Wenn ihr mehr Spenden habt und zu diesen Zeiten nicht könnt – oder ihr nicht mobil seid – kontaktiert uns einfach. Wir versuchen diese Spenden dann noch abzuholen.

Bitte beachtet, dass die Lage vor Ort sehr schwierig ist und es dort auch nur geringe Lagerkapazitäten gibt. So können z. B. aufgrund der knappen Ressourcen und fehlenden Strukturen kaum Kleiderspenden ausgegeben werden. Wir können zu diesem Aufruf daher leider nur Spenden entsprechend der Bedarfsliste annehmen.

Vielen lieben Dank für Eure Unterstützung!

Weitere Hilfsmöglichkeiten
Wer Kontakte zu Supermärkten o. ä. hat: Lebensmittel (s. o.) werden wirklich dringend benötigt, gerne auch über dem Mindesthaltbarkeitsdatum. Entweder im Karton oder auf Palette, bitte ohne Schweinefleisch.

Wenn hier jemand etwas hat: Bitte unbedingt melden, riesen Dank!

Auch wichtig: Geldspenden
Die Transporte kosten Geld, zudem besteht auch vor Ort ein immenser Finanzbedarf um die Menschen zu versorgen.

Wenn ihr hier unterstützen könnt und wollt: Spendet auf unser betterplace-Projekt oder mit Stichwort „Balkan“ auf unser Konto.
Wir werden die Gelder dann bei unseren Balkan-Projekten dort verwenden, wo sie am dringendsten gebraucht werden.
Danke, danke, danke!

PS: Natürlich sind auch nach diesem Transport noch Spenden herzlich Willkommen – die können dann aber erst mit der nächsten Hilfslieferung mit. Vielen Dank!

2 Comments

  1. Steffen Streitz

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ist es möglich, Sachspenden (Zelt, Schlafsäcke, Isomatte, größtenteils gebraucht aber in gutem Zustand) bei Ihnen abzugeben, ev. sogar per Post ?
    Hier in Dresden sind leider alle Organisationen mit dem Abbau der Bestände beschägtigt und
    nehmen vorerst wegen Überfüllung keine Spenden mehr an.

    mfG
    Steffen Streitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.